“Kleine Biester” am 11.11. – Der dritte Krimi hat Premiere

Willkommen auf meiner neuen Website. Nachdem ich seit dem Frühjahr 2009 reichlich maulfaul war, ist Rob Alefs digitales Basislager jetzt runderneuert worden. Verantwortlich dafür ist Tammi L. Coles von ArcherTC (http://archertc NULL.com/), die auch meine anderen Websites technisch betreut, zum Beispiel meinen Fußballblog Volk ohne Raumdeckung (http://www NULL.volk-ohne-raumdeckung NULL.de/). Auch auf robalef.de wird es ab sofort einen Blog geben. Ich will hier nicht nur aktuelle Informationen zu meinen Publikationen verbreiten, sondern beabsichtige, regelmäßig über Literatur, Kino, Politik und den merkwürdigen Alltag auf diesem Planeten zu bloggen. An anderer Stelle veröffentlichte Texte und Gedichte werde ich nach und nach hier einstellen.

Gestern war es so weit, ich konnte meine Autorenexemplare von “Kleine Biester” bei Rotbuch am Alexanderplatz abholen. Es hat immer  etwas Unwirkliches, das fertige Buch nach all den Textvarianten, Manuskriptausdrucken und Stunden vor dem Bildschirm zum ersten Mal in der Hand zu halten. Die grafische Gestaltung mit den Legebuchstaben und den Buddelschäufelchen gefällt mir ausgezeichnet. 320 Seiten sind eine Menge Stoff. Eigentlich habe ich (als Leser) die goldene Regel, dass ein Krimi nicht mehr als 300 Seiten haben sollte. Bei “Kleine Biester” musste ich davon abweichen.  Jetzt kann ich mich anhand des Urtextes auf meine Premierenlesung im Otherland (http://www NULL.otherland-berlin NULL.de/contenido/cms/front_content NULL.php?idart=1012) vorbereiten. Am 11. November um 20 Uhr geht es los. Nach”Bang Bang stirbt” und “Das magische Jahr” hat zum dritten Mal ein Krimi von mir in der Fantasybuchhandlung am Marheinekeplatz in Kreuzberg Premiere. Die benachbarte Krimibuchhandlung Hammett (http://www NULL.hammett-krimis NULL.de/) ist wie immer Mitveranstalter.

Weitere Lesungen und wichtige Veranstaltungen sind hier unter der Rubrik Termine zu finden. Am 25. November lese ich in Friedrichshain und am 23. Januar 2012 im taz-Café. Wer den Newsletter “Der kleine Fankurier” unter rob.alef@gmx.de (rob NULL.alef null@null gmx NULL.de) abonniert, bleibt etwa einmal im Monat per Email auf dem Laufenden.

Viel Spaß mit der neuen Website. Ich freue mich auf die Lesung am Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.